Bezirksverband der Gartenfreunde Karlsruhe e.V.

100 Jahre Kleingärten Karlsruhe

2021 gibt es für die Karlsruher Kleingärtner ein rundes Jubiläum zu feiern: Dann wird der Bezirksverband der Gartenfreunde Karlsruhe (BVKA) 100 Jahre alt. Neben einer großen Jubiläumsveranstaltung sind eine Chronik sowie filmische Beiträge zur Geschichte der Karlsruher Kleingärten geplant. Und hier kommen Sie ins Spiel: Wir suchen Kleingärtner, die uns von den Anfängen ihres Vereins erzählen können. Dabei interessieren uns vor allem Ihre Geschichten, Erfahrungen und Erlebnisse als Kleingärtner, die wir mit der Kamera begleiten. Daneben suchen wir aber auch Fotoaufnahmen aus vergangenen Zeiten – ob vom gemeinsamen Aufbau der Anlage, von früheren Vereinsfesten, der Gartenarbeit oder den ersten Ernten. Wir freuen uns über jedes historische Gartenmotiv. Mit Ihren Einsendungen möchten wir die Geschichte der Karlsruher Kleingärtner bewahren und allen Interessierten einen Einblick in das Kleingartenwesen zu Beginn des 19. Jahrhunderts bis heute geben. Es soll deutlich werden, wie wichtig Kleingärten für die Stadtbevölkerung von Anfang an waren und wie wichtig sie gerade in der heutigen Zeit sind. Kleingärten gelten nicht ohne Grund als Orte sozialer Gemeinschaften, wo Natur und Umwelt für jedermann im städtischen Umfeld erkenn- und erlebbar werden.


Auszug aus der Chronik – Beginn des Bezirksverbands
Die frühen Jahre der Karlsruher Schrebergartenbewegung waren gekennzeichnet durch ständige Veränderungen und Neuerungen. Bis die Bewegung eine einigermaßen klare Struktur gefunden hatte, sind noch einige Jahre über das Land gezogen. Das Bild, das die Karlsruher Schreber, also der Bezirksverband der Gartenfreunde, heute bieten, begann sich in den Wirren nach dem Zweiten Weltkrieg zu entwickeln. So waren um 1920 die meisten Schrebergärtner noch nicht in Vereinen organisiert. „Kleingartengruppe“ lautete die korrekte Bezeichnung für die Pächter in den einzelnen Anlagen. Viele dieser Gruppen hatten zwar bereits einen gewählten Vertreter, der ihre Interessen nach außen vertrat, aber sie hatten beispielsweise noch keine Satzung. Eine Satzung war aber auch damals schon Voraussetzung, um sich als Verein eintragen zu lassen. Die Schreber der Weststadt waren ihren Kollegen aus den anderen Stadtteilen weit voraus. Sie waren es, die sich als erste unter einem gemeinsamen Vorstand zusammenschlossen, und sie waren es auch, die sich vermutlich als Erste in Karlsruhe im Amtsgericht als Verein eintragen ließen. Der Weg für den Bezirksverband der Gartenfreunde Karlsruhe war geebnet ...


100 Jahre Kleingärten Karlsruhe – Sie sind gefragt!

Haben Sie schon sehr lange einen Kleingarten in Karlsruhe oder kennen Sie jemanden, der als Urgestein in Ihrem Verein gilt? Dann freuen wir uns über Infos und Kontakte dazu. Stöbern Sie auch gerne in Ihren Fotoalben – vielleicht findet sich die ein oder andere Aufnahme aus vergangenen Zeiten, die Sie uns zusenden können.

Infos und Fotos bitte an:
Bezirksverband
der Gartenfreunde Karlsruhe e. V.,
Schwetzinger Str. 119, 76139 Karlsruhe,
Telefon 0721/35288-0,
E-Mail: info@bvgfdka.de

Fotodateien in folgenden Formaten:
• Papierabzug mit einem Format
von 13 x 18 Zentimetern bis maximal
18 x 24 Zentimetern oder
• druckfähige Digitalaufnahme
(15 x 21 Zentimeter Größe bei einer Auflösung von 300 dpi)
• Dias