Bezirksverband der Gartenfreunde Karlsruhe e.V.

Bezirksvorständeversammlung

Bürgermeister Klaus Stapf bei seinem Grußwort, daneben Alfred Lüthin, Vorsitzender BVKA und Bernd Kuhn, stellvertretender Vorsitzender BVKA.

13 weitere Anlagen erhielten zweite und dritte Preisen im Rahmen der am 15. November 2018 stattgefundenen Bezirks-Vorstände-Versammlung im Casino im Technologiepark an der über 110 Vereinsvertreter und zahlreiche Gäste aus Politik und Stadtverwaltung teilnahmen.

Bürgermeister Klaus Stapf, hat die Grußwort der Stadt Karlsruhe überbrachte, den Vereinsvertretern der Vereinen die Urkunden übergeben und seine Glückwünsche ausgesprochen.

Alfred Lüthin, Vorsitzender des Bezirksverbandes der Gartenfreunde Karlsruhe, berichtet in seinem Vorwort „Ohne Wettbewerbe droht Stillstand. Wettbewerbe sind ein wichtiger Motor für die Öffentlichkeitsarbeit“ unter anderem: „Von klein an stehen wir im Wettbewerb. Ob in der Schule, beim Hobby oder im Beruf. Immer messen wir uns: schneller, höher, weiter. Immer gibt es einen der gewinnt und andere, die das Nachsehen haben. Der Zweite gilt oft als erster Verlierer. Bei diesen Wettbewerben gibt es aber keine Verlierer, sondern nur Gewinner. Ich möchte daher alle Kleingartenvereine auffordern, sich künftig wieder verstärkt an den stattfindenden Wettbewerben zu beteiligen und damit Stärke und Offenheit für neue Wege, für die Zukunft des Kleingartenwesens zu demonstrieren. Denn eines ist sicher, die gesamte Welt lebt in stetigem Wandel und Veränderungen. Wir Kleingärtner können uns diesem stetigen Wandel nicht entziehen.

In Würdigung seiner besonderen Verdienste um des Kleingartenwesen in Karlsruhe wurde Bürgermeister Klaus Stapf mit der goldenen Ehrennadel mit Kranz des Bezirksverbandes der Gartenfreunde Karlsruhe ausgezeichnet und Dank und Anerkennung ausgesprochen