Bezirksverband der Gartenfreunde Karlsruhe e.V.

Sich gegen Schäden absichern

Kein Abzug für Alter und Abnutzung

Wenn Sie von einem versicherten Schaden betroffen sind, ersetzt Ihnen die FED-Versicherung den Neubauwert des zerstörten Gebäudes bzw. den Wiederbeschaffungspreis für zerstörte oder gestohlene sonstige Sachen in gleicher Art und Güte. Es wird also kein Abzug wegen Alters oder Abnutzung gemacht. Wertverbessernde Maßnahmen werden nicht entschädigt. Für beschädigte Sachen, die repariert werden können, werden die angemessenen Reparaturkosten erstattet, für in Eigenleistung durchgeführte Reparaturen erhalten Sie die Materialkosten und eine Vergütung Ihrer Arbeitszeit. Notwendige Aufräumungs-, Abbruch- und Entsorgungskosten werden bis max. 15 Prozent der angemeldeten Versicherungssumme zusätzlich erstattet.

Vermeiden Sie eine Unterversicherung!

Damit Sie nach einem eventuellen Schadenereignis Ihren Schaden auch in der beschriebenen Weise ersetzt bekommen, wird eine Versicherungssumme in ausreichender Höhe vorausgesetzt. Eine Unterversicherung liegt immer dann vor, wenn die vorhandenen Werte zur Zeit des Schadenfalles höher sind als die angemeldete Versicherungssumme. Dies hat zur Folge, dass die Entschädigung im Verhältnis Versicherungswert zu Versicherungssumme gekürzt werden muss. Ermitteln Sie Ihre vorhandenen Werte daher bitte gewissenhaft und beachten Sie dabei die folgenden Punkte:

• Verantwortlich für die richtige Versicherungssumme ist jeder Versicherte selbst, nicht der Verein und auch nicht dessen Vorstand.
• Ermitteln Sie die richtige Versicherungssumme durch eine Zusammenstellung aller vorhandenen Sachen mit den Preisen, die beim Bau bzw. Kauf gleichartiger Sachen in neuwertigem Zustand zu zahlen sind.
• Verwenden Sie die Wertermittlungstabelle auf der Rückseite des Merkblattes.
• Berechnen Sie den Wert Ihrer Gebäude unbedingt anhand der ebenfalls auf der Rückseite des Merkblattes dargestellten Mittelwerte (siehe auch Tabelle).
• Beachten Sie, dass eine im Rahmen einer Gartenablösung erfolgte Wertermittlung den Zeitwert der Gartenlaube unter Berücksichtigung von Alter und Abnutzung darstellt. Dieser Zeitwert ist nicht der Versicherungswert.

Nicht versichert – Diebstahl von Kupferdachrinnen

Schadenfall – Meldefrist nicht versäumen

Sind Sie von einem versicherten Schaden betroffen, ist es wichtig, dass Sie diesen unverzüglich, spätestens innerhalb von drei Monaten und mit den vorgesehenen Schadenformularen über die Vorstandschaft Ihres Vereins an den Verband melden. Verspätet eingehende Schadenmeldungen können nicht mehr bearbeitet werden. Ist eine Straftat gegeben oder wird eine solche vermutet (Einbruch, versuchter Einbruch, Brandstiftung), müssen Sie zwingend auch Anzeige bei der Polizei erstatten und die sogenannte Tagebuchnummer mit der entsprechenden Dienststelle im Schadenformular vermerken.

Anmeldungen und Änderungen

Anmeldungen oder Änderungen zur FED-Versicherung erfolgen über die Vorstandschaft des Vereins. Dort erhalten Sie auch das verschiedentlich erwähnte Merkblatt.

Mittelwerte von Gartenlauben
zur Ermittlung des Gebäudewerts (Stand 01/2017)


Gartenlaube – einwandige Holzbauweise
Ausführung: 1 Tür, 1 Fenster mit
Einfachverglasung, keine
Zwischenwände/-decken,
derzeitiger Mittelwert pro qm 250 €

Gartenlaube – einwandige Holzbauweise
Ausführung: mehrere Türen/Fenster
mit Einfachverglasung,
mit Zwischenwänden/-decken,
derzeitiger Mittelwert pro qm 360 €

Gartenlaube – doppelwandige Holzbauweise
Ausführung wie 2,
derzeitiger Mittelwert pro qm 480 €

Gartenlaube – Steinbauweise
Ausführung wie 2,
derzeitiger Mittelwert pro qm 600 €

Überdachte Freisitze
derzeitiger Mittelwert pro qm 225 €
Nicht überdachte Pergolen
derzeitiger Mittelwert pro qm 150 €

Helmut Bofinger,
AXA-Generalvertretung Gruber & Bofinger