Flüssiggas – eine unterschätzte Gefahr

Flüssiggas – eine unterschätzte Gefahr

Explosiv

Eine völlig zerstörte Gartenlaube, der Verlust des eigenen Besitzes bis hin zu schweren Brandverletzungen:
Flüssiggasflaschen sind in Kleingartenanlagen beliebte Energiequellen. Doch hinter den Propan- oder Butangemischen verbirgt sich oft eine unterschätzte Gefahr. Flüssiggas kann – wie jedes andere brennbare Gas – mit Luft bzw. Sauerstoff explosionsfähige Gemischebilden. Darüber hinaus kann es zu schmerzhaften Kaltverbrennungen kommen, wenn das Gas auf die menschliche Haut trifft und dort verdampft. Empfindliche Körpergewebe, wie z. B. die Augenhornhaut, sind besonders gefährdet. Um diese Risiken auszuschließen, sollten beim Gebrauch einige Sicherheitsmaßnahmen berücksichtigt werden.

Anschluss von Kleinflaschen

Kontrollieren Sie vor Abschrauben der Verschlussmutter, ob das Flaschenventil geschlossen ist. Die PVC-Verschlussmutter lässt sich an der Flasche durch Drehung nach rechts abnehmen (Linksgewinde).
  • Prüfen Sie, ob es einen Dichtring am Flaschenventil gibt, sonst ist keine Abdichtung gesichert.
  • Beachten Sie die unterschiedlichen Dichtungssysteme.
  • Schrauben Sie die Reglereinheit an das Flaschenventil gasdicht an (Schriftbild des Reglers zeigt nach oben).
  • Prüfen Sie den Anschluss mit schaumbildendem Mittel auf Dichtheit (z. B. Lecksuchspray). Nie mit Flamme prüfen!
Image

Ein Ort der Verwüstung: eine völlig zerstörte Laube nach einer Flüssiggasexplosion.

Inbetriebnahme von Gasgeräten

Bei Inbetriebnahme des Geräts zünden Sie zuerst die Zündflamme an, damit das Gas sofort zünden kann. Schließen Sie auf jeden Fall nach jedem Gebrauch die Gerätehähne und das Flaschenventil. Den Anschluss von Flaschen sollten nur unterwiesene Personen ausführen. Die Gasgeräte dürfen nicht in die Hände von Kindern gelangen. Flüssiggasflaschen dürfen nur aufrecht stehend angeschlossen werden. Grundsätzlich sind die Aufstellung von Flüssiggasflaschen sowie der Anschluss und Betrieb von Flüssiggasgeräten mit Gasflaschen in geschlossenen Räumen wie Gartenlauben verboten. Die Gasflasche sollte immer separat untergebracht sein und vor unzulässig starker Wärmeeinwirkung geschützt werden. Für den Geräteanschluss dürfen Sie nur flüssiggasbeständige Schläuche und geeignete Regelarmaturen verwenden. Schließen Sie bei Undichtheiten (Gasgeruch) oder Nichtfunktionieren des Geräts sofort das Flaschenventil, entfernen Sie Zündquellen (offenes Feuer, Zigaretten, etc.), betätigen Sie keine elektrischen Schalter und lüften Sie den Raum gut durch. Alarmieren Sie gegebenenfalls die Einsatzkräfte. Flüssiggas kann für vielfältige Zwecke angewendet werden. Wie bei allem kommt es aber darauf an, seine Eigenschaften richtig zu nutzen, um die gewünschten Effekte zu erreichen und Gefahren auszuschließen. Weitere Sicherheitsinformationen erhalten Sie beim Verband der Kleingärtner Baden-Württemberg.
Slogan Bezirksverband der Gartenfreunde Karlsruhe

Adresse

Bezirksverband der Gartenfreunde Karlsruhe e.V.
Schwetzinger Str. 119
76139 Karlsruhe

Kontaktieren Sie uns

Allgemein