Ist Bienenhaltung im Kleingarten möglich? (2)

Das Interesse an der Imkerei wächst – auch im Kleingarten. Doch darf man als Pächter überhaupt Bienen halten? Was gibt es zu beachten? Wichtig ist im Vorfeld zu wissen, wie man sich zum Wohle der Bienen und Mitmenschen verhalten sollte.
Honigbienen sind wichtig für die Bestäubung vieler Obst- und Gemüsepflanzen. Ob Apfelbäume, Erdbeeren, Gurken oder Kürbisse, ohne die fleißigen Insekten würde die Ernte geringer oder komplett ausfallen. Bienen sind also verlässliche Helfer und sorgen obendrein für leckeren Honig. Auch im Kleingarten ist Bienenhaltung nach Genehmigung zulässig, allerdings gibt es einige Punkte zu beachten. Laut Gartenordnung des Bezirksverbands der Gartenfreunde für den Stadtkreis Karlsruhe
§ 15 Absatz 4 bedarf es für das Ausstellen der Bienenstände der schriftlichen Genehmigung des Bezirksverbands. Um eine solche Genehmigung zu erhalten, benötigt der Pächter vorab die Empfehlung durch den Verein. Grundsätzlich sollte der Vorstand der Bienenhaltung also zustimmen. Neben dieser Genehmigung müssen die „Registrierung der Bienenvölker“ vom Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg sowie die Bescheinigung über die „Kenntnis der Imkerei“ (zum Beispiel durch absolvierte Kurse) vorgelegt werden. Eine Mitgliedschaft in einem Imkerverein wäre wünschenswert. Wenn diese Unterlagen und die Empfehlung vom Verein vorliegen, besteht die Möglichkeit, eine Genehmigung zu erhalten. Hierzu müssen aber seitens des Bezirksverbands weitere Kriterien überprüft werden. Dazu gehören auch die Größe der Gartenanlage und die im näheren Umfeld bereits aufgestellten und genehmigten Bienenvölker.
Image

Bienen am Bienenstock

Mehr Bienenwissen mit der App des BMEL

Mit der Bienen-App möchte das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) dazu beitragen, einer breiten Bevölkerung die Bedeutung der Bienen ins Bewusstsein zu rufen. Damit kann jeder dazu beitragen, dass Bienen reichlich Pollen und Nektar finden: Einfach mit der App prüfen, welche Blühpflanzen bienenfreundlich sind und dann den eigenen Garten zum Blühen bringen. Die Bienen-App bietet aber noch mehr: Nützliche Pflegehinweise zu den über 100 Pflanzen im Lexikon, Mythen und Fakten zu Honigbienen, Hummeln und Co. oder ein Wissensquiz. Darüber hinaus gibt es spezielle Infos zum Thema Bienenhaltung und wie man Imker wird. Die Bienen-App kann kostenlos über den App-Store oder Google-Play-Store heruntergeladen werden. Mehr Informationen unter www.bmel.de.

Der richtige Standort

Grundsätzlich ist die Haltung von maximal fünf Völkern auch bei kleinen Gartenflächen unproblematisch. Bei der Wahl des Standorts ist zu beachten, dass die Völker so aufgestellt werden, dass die Flugrichtung nach Osten zeigt, so dass das Flugloch der wärmeliebenden Insekten möglichst lange von der Sonne beschienen wird. Sofern in einer Entfernung von drei bis fünf Metern vor den Fluglöchern sich größere Objekte wie Hecken befinden, fliegen die Bienen davor in die Höhe. Außenstehende nehmen dann selbst aus kurzer Entfernung nicht wahr, dass überhaupt Bienenvölker gehalten werden. So besteht in der Regel auch keine Gefahr gestochen zu werden. Ein Imker, egal ob als Hobby- oder Berufsimker, muss seine Aufgabe gewissenhaft und ernsthaft wahrnehmen. Daher sollte er stets neugierig sein und sich mit seinen Kollegen austauschen. Zuverlässigkeit und Ausdauer sind Grundbedingungen für ein erfolgreiches Imkern. 
Slogan Bezirksverband der Gartenfreunde Karlsruhe

Adresse

Bezirksverband der Gartenfreunde Karlsruhe e.V.
Schwetzinger Str. 119
76139 Karlsruhe

Kontaktieren Sie uns

Allgemein